Das kleinste Land der Welt

Was sind die kleinsten Länder? Rangliste der 10 flächenmäßig kleinsten, allgemein anerkannten Staaten (Zwergstaaten) auf der Erde

1. Vatikanstadt

Der Staat Vatikanstadt (Stato della Città del Vaticano) ist eine Enklave innerhalb der italienischen Hauptstadt Rom in Südeuropa. Die Fläche beträgt gerade mal 0,44 km², was etwa 64 Fußballfelder entspricht. Geschätzt leben im Vatikan nur 1.000 Einwohner, was neben der Fläche auch die geringste Einwohnerzahl auf der Welt für ein Land bedeutet. Mit den Lateranverträge vom 11. Februar 1929 ist der Staat Vatikantstadt unabhängig.

Zum Größenvergleich: Das im Berliner Bezirk Mittle liegende Hansaviertel ist mit 0,53 km² Berlins kleinster Ortsteil. Die kleinste Stadt Deutschlands Arnis liegt ganz im Norden im Landkreis Schleswig-Flensburg. Sie hat weniger als 300 Einwohner und eine Fläche 0,45 km², was fast genau der Größe des Vatikans entspricht. Die Hallig Südfall im Nordsee Wattenmeer ist mit 0,56 km² etwas größer als das kleinste Land der Welt, der Vatikanstadt.

2. Monaco

Rund 38.000 Einwohner leben im Fürstentum Monaco (Principatu de Múnegu), der sich ebenfalls in Südeuropa, Nahe der französischen Hafenstadt Nizza, befindet. Gerade mal 2,03 km² ist der Mikrostaat groß und somit das zweitkleinste Land der Welt. Somit ist Monaco mit fast 19.000 Einwohnern je Quadratkilometer der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Seit dem 25. Februar 1489 ist der Stadtstaat unabhängig von Frankreich.

Zum Größenvergleich: Die Stadt Wilster im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein ist mit ihren 4.300 Einwohnern und einer Fläche von 2,71 km² größer als Monaco. Die Ostfriesische Insel Baltrum hat eine Fläche von 6,5 km² und ist damit drei mal Größer als das Fürstentum. Der Berliner Ortsteil Borsigwalde im Bezirk Reinickendorf hat mit 2 km² etwa die gleiche Fläche wie der Staat Monaco.

3. Nauru

Der Inselstaat Nauru (Ripublik Naoero) im Pazifischen Ozean ist der drittkleinste Staat der Erde. Auf einer Fläche von 21,1 km² verteilen sich rund 13.000 Einwohner. Nauru ist zudem die kleinste Republik der Erde. Von 1888 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs war Nauru eine deutsche Kolonie und stand unter dem Protektorat des Deutschen Reiches. Die spätere Unabhängigkeit von Australien erlangte Nauru am 31. Januar 1968.

Zum Größenvergleich: Die Ostsee-Insel Hiddensee ist mit 19 km² fast so groß wie Nauru. Die schleswig-holsteinische Stadt Elmshorn hat mit einer Fläche von 21,37 km² in etwa die gleiche Größe.

4. Tuvalu

Mit knapp 11.000 Einwohner und einer Fläche von 26 km² ist Tavalu (Fakavae Aliki-Malo i Tuvalu) das viertkleinste Land der Erde. Der Inselstaat liegt im Pazifischen Ozeans, östlich von Papua-Neuguinea. Die Hauptstadt ist das Atoll Funafuti. Seit dem 1. Oktober 1978 ist Tavalu unabhängig vom Vereinigten Königreich.

Zum Größenvergleich: Die Stadt Hilden in Nordrhein-Westfalen hat mit 25,95 km² in etwa die flächenmäßig gleiche Ausdehnung wie Tavalu. Ebenso die Nordsee-Insel Norderney mit 26,29 km².

5. San Marino

6. Liechtenstein

7. Marshallinseln

8. Cookinseln

9. Niue

10. St. Kitts und Nevis

Die kleinsten Länder Europas

Platz Land Hauptstadt Fläche Einwohner Gründung / Unabhängigkeit
1. Vatikanstadt 0,44 km² 1.000 11. Februar 1929
2. Monaco 2,03 km² 38.000 25. Februar 1489 von Frankreich
3. San Marino San Marino 61 km² 33.000 3. September 301
4. Liechtenstein Vaduz 160 km² 39.000 23. Januar 1719
5. Malta Valletta 316 km² 500.000 21. September 1964 vom Vereinigten Königreich
6. Andorra Andorra la Vella 468 km² 77.000 8. September 1278
7. Luxemburg Luxemburg 2.586 km² 615.000 9. April 1839 von den Niederlanden
8. Kosovo Pristina 10.877 km² 1.900.000 17. Februar 2008 von Serbien
9. Montenegro Podgorica 13.812 km² 650.000 3. Juni 2006 von Serbien und Montenegro
10. Slowenien Ljubljana 20.273 km² 2.000.000 25. Juni 1991 von Jugoslawien

Eingeschränkt souveräne / weitestgehend autonome Kleinstaaten in Europa

Name Hauptstadt Fläche Einwohner Staatsform Lage
Åland Mariehamn 1.580 km² 29.000 Autonome Region Finnlands Inselgruppe in der Ostsee zwischen Schweden und Finnland
Guernsey St. Peter Port 78 km² 62.000 Britischer Kronbesitz Insel im Ärmelkanal
Jersey Saint Helier 119,6 km² 103.000 Britischer Kronbesitz Insel im Ärmelkanal
Isle of Man Douglas 572 km² 85.000 Irische See
Gibraltar 6,5 km² 35.000 Britisches Überseegebiet Südspitze der Iberischen Halbinsel
Akrotiri und Dekelia Episkopi Cantonment 254 km² 15.000 Britisches Überseegebiet zwei britische Militärbasen auf Zypern
Athos Karyes 336 km² 2.500 Autonome Mönchsrepublik Halbinsel Chalkidikí im Osten Griechenland
Färöer Tórshavn 1.396 km² 52.00 Parlamentarische Monarchie mit Selbstverwaltung Nordatlantik, zwischen Schottland, Island und Norwegen

Beim Fürstentum Sealand (Principality of Sealand), außerhalb der 3-Meilen-Zone vor dem englischen Suffolk in der Nordsee, handelt es sich um eine sogenannte Mikronation (auch als Fantasiestaat oder Scheinstaat bezeichnet). Die ehemalige Maunsell-Seefestung wurde 1942 auf der Sandbank Rough Sands versenkt und diente im Zweiten Weltkrieg zur Abwehr. Am 2. September 1967 besetzte Paddy Roy Bates die Plattform außerhalb der damaligen britischen Hoheitsgewässer und proklamierte sie zum unabhängigen Fürstentum Sealand.

Sealand gehört sicherlich zu den prominentesten Vertretern der Mikronation. Eine Liste solcher nicht international anerkannten Scheinstaaten hält die Wikipedia und die Webseite Skyscanner bereit.

Schreibe einen Kommentar

Privacy Policy Settings