Kasachstan


Konevi

Kasachstan ist flächenmäßig das neuntgrößte Land auf der Erde und der weltweit größte Binnenstaat. Mit einer Ausdehnung von über 2,7 Millionen Quadratkilometern ist Kasachstan gut 7,5 mal so groß wie Deutschland. Es liegt in Zentralasien, wobei ein kleiner Landesteil dem europäischen Kontinent im äußersten Osteuropa zugeordnet werden kann.

Im Land leben gut 18 Millionen Einwohner. Die meisten davon in den Metropolen Almaty (1,9 Millionen), Nur-Sultan (1,1 Millionen) und Schymkent (1 Million).

Im Norden und Osten grenzt Kasachstan auf über 7.000 Kilometer Länge an Russland. Im Südosten bildet auf rund 1.600 km Länge die Grenze zu China. Im Süden grenzt Kasachstan an Turkmenistan, Usbekistan und Kirgisistan sowie im Südwesten an das Kaspische Meer.

Auf welchem Breitengrad liegt Kasachstan?

Längen- und Breitengrad
Kasachstan liegt zwischen dem 40. und 55. nördlichen Breitengrad sowie dem 46. und dem 87. östlichen Längengrad.

Die Koordinaten für das Zentrum des Landes lassen sich bei 47° 14′ N und 65° 13′ E verorten (Dezimalgrad: 47.2286 Breite und 65.2093 Länge).

Kasachstan Breitengrad
Kasachstan Breitengrad (Bild: Kasachische Flagge in Form der Landesgrenzen von Gordon Johnson auf Pixabay)

Der 45. Breitengrad führt im südlichen Teil Kasachstans vom Kaspischen Meer, über die Stadt Qysylorda, südlich vom Balchaschsee und der Stadt Taldyqorghan im Südosten des Landes.

Der nördlichste Punkt des Landes liegt im Kyzylzhar Bezirk gut 60 Kilometer nördlich der Stadt Petropawl auf dem Breitengrad 55.4370 (55° 26′ 13″).

Der südlichsten Punkt liegt im Maktaaral Bezirk an der Grenze zu Usbekistan und der usbekischen Stadt Guliston auf dem Breitengrad 40.5765 (40° 34′ 35″).

Die Hauptstadt Nur-Sultan (bis 2019 trug sie noch den Namen Astana) liegt im Norden des Landes am Fluss Ischim auf dem 51. Breitengrad und dem 71. Längengrad.

Flüsse und Seen in Kasachstan

Durch das Land fließen der insgesamt 4.473 km lange Irtysch, der 2.428 km lange Ural, der 2.212 km lange Syrdarja und der 1.001 km lange Ili. Der 502 km lange und 30 bis 50 breite Irtysch-Qaraghandy-Kanal ist der einzige Kanal des Landes. Er versorgt die in der Steppe gelegene Industriestadt Qaraghandy und dient lediglich der Wasserversorgung.

Kasachstan hat etwa 48.000 Seen. Der größte ist dabei das Kaspische Meer. Der auszutrocknen drohende Aralsee liegt im Süden des Landes rund zur Hälfte in Usbekistan. Der vollständig auf kasachischen Staatsgebiet liegende Balchaschsee ist etwa 18.000 km² groß und erstreckt sich auf einer Länge von 620 km. er ist der einzige See auf der Erde, der zu einer Hälfte aus Süßwasser und zur anderen Hälfte aus Salzwasser besteht.

Die größten Stauseen im Land sind der Qapschaghai nördlich von Almaty, der Buchtarma am Oberlauf des Irtysch und der Schardara am Syrdarja.

Die größten Städte in Kasachstan