Längen- und Breitengrad von Tokio, Japan

Die geographische Länge und Breite sowie die GPS Koordinaten von Tokio

Die Angaben für die geographische Länge (auch als Längengrad, engl. longitude bezeichnet) und die geografische Breite (Breitengrad, engl. latitude) sind auf die Winkelsekunde ermittelte Werte, die sich auf das Stadtzentrum von Tokio beziehen.

  • Breitengrad von Tokio:
    35.6897
  • Längengrad von Tokio:
    139.6922
  • GPS Koordinaten von Tokio:
    35° 41‘ 22.92 N 139° 41‘ 31.92 E
  • Tokio liegt zirka 3973 Kilometer vom Äquator entfernt.
  • Bis zum Nordpol sind es rund 6046 Kilometer
  • und bis zum Südpol ungefähr 13992 Kilometer.


Über die japanische Hauptstadt Tokio

Die Stadt der Olympischen Spiele 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie in das Jahr 2021 verlegt wurden, und mit rund 38 Millionen Einwohner die größte Metropolregionen der Welt. In der eigentlichen Stadt selbst leben fast 10 Millionen Menschen auf einer Fläche von 628 km². Damit ist Tokio etwa doppelt so groß wie München. Die Stadtgrenzen liegen zwischen 40 und 70 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

📜 Aus der Geschichte Tokios

Bis zum Jahr 1868 hieß Tokio noch Edo.

Eine erste Erwähnung Edos ist aus dem Jahr 1261 beurkundet. Auf einer Anhöhe im heutigen Stadtbezirk Chiyoda wurde im Jahr 1456 die Burg Edo vom Fürsten Ōta Dōkan errichtet. Nach seinem Tod verfiel die Anlage. 1590 machte der Schogun Tokugawa Ieyasu Edo zu seinem Hauptsitz und baute die Burg wieder auf.

Ab 1603 war die Stadt Sitz des Tokugawa-Schogunats und Edo wurde zur Burgstadt. Die Stadt dehnte sich mit der Zeit immer mehr aus. Im Jahr 1721 war Edo mit einer Millionen Einwohner die größte Stadt der Welt.

Mit der Auflösung des Schoguns (vergleichbar mit Herzögen in Europa) im Jahr 1868, wurde der Kaisersitz nach Edo verlegt. Die Stadt bekam zu dieser Zeit ihren heutigen Namen Tokio (Tokyo), was übersetzt „Östliche Hauptstadt“ bedeutet.

Mehrere Großbrände – wie der Meireki-Großbrand von 1657, bei dem 100.000 Menschen ihr Leben verloren haben sollen – zerstörten große Teile von Tokyo immer wieder aufs Neue. Bereits ab 1718 wurden Feuerwehren organisiert und Wachtürme errichtet, um Brände zumindest einzudämmen.

Beim Großen Kantō-Erdbeben am 1. September 1923 und den anschließenden Bränden verloren über 140.000 Bewohner der Stadt ihr Leben. Der Wiederaufbau dauerte bis ins Jahr 1930.

Im Zweiten Weltkrieg wurden durch amerikanische Luftangriffe über 100.000 Menschen getötet und über die Hälfte Tokios zerstört. Während der Besatzungszeit durch die Amerikaner und mit Beginn des Koreakriegs erlebte die Stadt eine Phase des schnellen Wiederaufbaus und wirtschaftlichen Aufschwungs. Lebten im November 1945 knapp 2,8 Millionen Einwohner in Tokio, waren es 10 Jahre später bereits 7 Millionen, was etwa der Einwohnerzahl zum Kriegseintritt Japans im Jahr 1941 entsprach.

Berge in und um Tokio

Auch wenn der über 3.776 Meter hohe Vulkan Fuji von Tokio aus zu sehen ist, gehört er jedoch nicht zum Stadtgebiet.

In der Präfektur Tokio ist der Berg Mitake im Gebiet der Stadt Ōme mit 929 Meter die höchste Erhebung. Mit 599 über dem Meeresspiegel liegt die Spitze des Bergs Takao im Gebiet der Stadt Hachioji und somit in der Präfektur Tokio. Beide Berge liegen westlich vom Tokioer Stadtzentrum.

Die höchsten Gebäude in Tokyo

Laut Wikipedia sind in Tokio 20 Bauwerke höher als 200 Meter und bilden sie sehenswerte Skyline der Stadt.

Tokyo Skyline

Der neue Fernsehturm von Tokio, der Tokyo Sky Tree, ist mit einer Höhe von 634 Metern das höchste Gebäude der Stadt und derzeit das zweithöchste Bauwerk der Erde. Der im Stadtteil Oshiage errichtete Tokyo Sky Tree wurde am 22. Mai 2012 eröffnet. Der erste Spatenstich war am 14. Juli 2008 und bereits am 29. Februar 2012 war die Fertigstellung des rund 460 Millionen Euro teuren Projekts.

Das zweithöchste Gebäude ist der Tokyo Tower. Der 1958 nach dem Vorbild des Pariser Eifelturms errichtete Fernsehturm steht im Stadtteil Minato. Er ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen, Sendestation für Radio- und Fernsehprogramm und mit jährlich 3 Millionen Besuchern Touristenmagnet der japanischen Hauptstadt.

Der Tokyo Midtown ist ein 2007 fertiggestellter Gebäudekomplex im Bezirk Minato. Der Wolkenkratzer hat 54 Etagen und eine Höhe von 248 Meter. Hier sind Büros, Wohnungen, Einkaufszentren, Restaurants und ein Hotel untergebracht.

Weitere Wolkenkratzer sind das im Stadtteil Nishi-Shinjuku gelegene Tokyo Metropolitan Government Building. Das 1991 eröffnete Regierungsgebäude der Präfektur Tokio hat 48 oberirdische Stockwerke und ist 243,4 Meter hoch.
Das NTT Docomo Yoyogi Building im Stadtteil Sendagaya kommt auf eine Höhe von 240 Meter. Rechnet mach die große Antenne auf Dach mit, so sind es sogar 272 Meter.
Mit 60 Stockwerken und einer Höhe von 239,7 Metern überragt das Sunshine 60 im Bezirk Ikebukuro die Gegend. Im Sunshine-City-Komplex befindet sich ein Einkaufszentrum, ein Theater, ein Planetarium, ein Aquarium und mehrere Restaurants.

🧭 Welche Städte liegen auf dem selben Breitengrad wie Tokio?

Auf dem Breitengrad 35,7 liegen gemeinsam mit Tokio die Mittelmeerinsel Malta, die iranische Hauptstadt Teheran, Murfreesboro südlich von Nashville in den USA, die Nordspitze der griechischen Insel Rhodos oder Ceuta, die spanische Enklave in Nordafrika.

Koordinaten: Wo liegt Tokio?

Tokio liegt auf der Nordhalbkugel der Erde, etwa 3973 km nördlich vom Äquator auf dem Breitengrad 36 und ca. 11061 km östlich des Nullmeridians, auf dem 140. Längengrad.

Entfernung zu bekannten Großstädten auf der Welt (Luftlinie) von Tokio

Stadt mit 5 Buchstaben in Japan und dem Anfangsbuchstaben T

Tokio ist in Kreuzworträtseln eine gern verwendete Stadt mit 5 Buchstaben in Japan beziehungsweise in Asien. Tokio kann beim Spiel Stadt, Land, Fluss als Stadt mit T genannt werden. Japan ist demnach als ein Land mit J am Anfang eine gute Lösung.

Schreibe einen Kommentar